Skip to main content

Die beliebtesten Babybetten 2018

Roba Babybetten

Roba gibt es schon seit 1927 und wurde von Robert Baumann gegründet, der eigentlich ein Weissbüttner (Wannen-, Zuberhersteller aus Holz usw.) war. Die Gründung einer Weißbüttnerei erfolgte 1927 durch Robert Baumann. Einen kurzen Aufschwung erlebte das Büttnerhandwerk noch nach dem zweiten Weltkrieg, kam aber um Zug der Industrialisierung zum Erliegen. 1952 wurde das heutige Unternehmen, die heutige Roba Kinderwelt GmbH gegründet. In den 1970er Jahren kamen die ersten Kindersitzgruppen auf den Markt, womit der Weg zum Kindermöbelhersteller begann. 1985 ging das Unternehmen mit der Produktion erster Kindermöbelwelten in Auftrag. In 1990er Jahren begann die Komplettanbietung durch stetes Ausweiten des Produktprogrammes. 2002 entstand das Roba Leitmotiv „Kinderwelten entdecken“ und ein Neuauftritt. Stete Erweiterungen gab es bis zum heutigen Tag.


Roba Komplettbettset Glücksbringer

294,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen
Roba Room Bed Schnuffel

209,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen
Roba Kombikinderbett Adam und Eule

159,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen

Roba

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Ebersdorf bei Coburg und beschäftigt über 800 Mitarbeiter. Roba als Familienunternehmen hat eine große Angebotsvielfalt und bietet ganzheitliche Lösungen rund um das Spielen und Leben von Babys und Kindern an. Es sind die wandlungsfähigen, mitwachsenden Möbel, die trendige Accessoires mit Komplettpaketen die den Erfolg von Roba ausmachen.

Die Merkmale der Roba Babybetten

Die Babybetten von Roba zeichnen drei Merkmale aus. Hier stimmt die Liebe zum Detail genauso wie das Design. Die Qualität, der Komfort und die Sicherheit sind eines dieser Merkmale. Die schnelle Funktionalität des Aufbaues bei einem Babybett ist ebenfalls gravierend. Ein ganz besonderes Augenmerk legt Roba auf das Material und damit der Gesundheit des Kindes. Ebenso steht die lange Nutzungsdauer im Vorgrund. Roba Babybetten unterliegen den TÜV-Normen und den Siegeln des blauen Engels.

Klassiche aber auch innovative Möbel zeigen den Trend

Roba ist Hersteller von klassischen aber auch innovativen Möbeln. Das Familienunternehmen setzt ganz auf klare Angebotspflege und ganzheitliche Lösungen rund ums Wohnen, Leben von Babys und Kindern. Die wandlungsfähigen und mitwachsenden Möbel, eine trendgerechte Textur und Accessoires zeigt sich das Unternehmen aus Oberfranken ganz im Sinne für junge Familien. Neben einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis setzt das Unternehmen auf kreatives Design, Komfort, geprüfte Sicherheit und Qualität.

Sicherheit und Qualität – darauf setzt Roba

Die Devise des familiengeführten Unternehmens steht neben den ganzheitlichen Lösungen rund um das Spielen und Leben von Babys und Kindern. Das Unternehmen legt viel Wert darauf, dass mit ihren Produkten Kinder ihre Welt entdecken können. Dabei zeigt das Unternehmen neben seiner Produktvielfalt auch Sicherheit, die an erster Stelle steht.

Deshalb gibt es bei Roba nur Produkte die geprüft sind, aus giftfreien und umweltverträglichen Materialien bestehen. Qualitätssiegel wie TÜV oder blauer Engel stehen an erster Stelle, zudem werden die Materialien und Packstoffe von unabhängigen Instituten regelmäßig geprüft. Da die Macher von Rosa selbst Eltern und Großeltern sind, wissen sie, dass Vertrauen ein wichtiges Signal zwischen Kind und Eltern ist. Ein umfassendes Produktprogramm aus einer Hand ist dem Unternehmen sehr wichtig.

Das Unternehmen Roba steht für Qualität, Sicherheit und Innovation. Das gesamte Produktsortiment zeigt sich nicht nur mit Kinderbetten. Es ist breit gefächert und umfasst Kindermöbel, Wickelkommoden, Schränke usw., verschiedene Textil-Produkte (Wickelauflagen, Schlafsäcke, Bettwäsche) bis zu Spielzeug und Babyzubehör.

Empfehlenswert ist es, dass erst ein Beistellbett gekauft wird und später ein Babybett das sozusagen mitwachst, also zum Juniorbett umgebaut werden kann. Gerade das Beistellbett ist für ein kleines Baby eine Unterbringung die sicher und geborgen ist. Man geht von etwa sechs Monaten aus, wo das Baby im Beistellbett liegen kann, dann sollte ein klassisches Kinderbett folgen.

Roba Room Bed – Schnuffel – der Testsieger

Roba Room Bed Schnuffel

209,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen

Damit hat Roba ein Alleskönner geschaffen. Das Room Bed -Schnuffel ist ein Beistell-, Baby- und Kinderbett gemeinsam. Es ist bei Eltern sehr beliebt, das es sehr flexibel ist. Mit 4 bremsbaren Rädern kann es auch als Stubenwagen genutzt werden. Die Liegefläche ist etwa 120×60 cm (Länge x Breite). Das hat den Vorteil, dass das Kind eigentlich lange darin schlafen kann (bis etwa 3. Lebensjahr). Das Bett gibt es ebenfalls in verschiedenen Farben und Ausführungen. Auch das Room Bed – Schnuffel hat einen großen Lieferumfang. Das Set enthält die passende Bettwäsche (100-x135 cm), Kissenbezug 40×60 cm, ein Bett-Nestchen, ein Himmel, eine Himmelstange, eine Matratze, zwei Bettseitengitter aus Holz, eine Bettseite aus Stoff und ein Bremsrollen-Set. Das Bett ist bestens geeignet für Eltern, die ein Bett suchen, bei dem das Kind nicht schon nach ein paar Monaten entwachsen ist. Besonderes Highlight dieses Bettes ist, dass mit einem Reißverschluss ein Teil der Stoffseite einfach vom Elternbett aus geöffnet werden kann. Auch hier kann das Babybett zum Juniorbett umgewandelt werden.

Roba Babybetten halten genau das was der Hersteller verspricht. Neben ansprechendem Design, wird viel Wert auf Qualität und Sicherheit gelegt. Die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten zeigt sich im Testsieger Roba Room bed Schnuffel.