Skip to main content

Die beliebtesten Babybetten 2018

Aus vielerlei Gründen entscheiden sich Eltern gegen ein Babybett und geben der Babywiege den Vorzug. Gerade in den ersten Wochen und Monaten möchte man sein Kind immer im Auge behalten. Mit einer Babywiege ist man unabhängig und kann diese im ganzen Haus mitnehmen. Einige Modelle sind mit praktischen Rollen ausgestattet, damit der Transport innerhalb der Wohnung leichter vonstatten geht. Dank der Schaukelfunktion schlafen die Kleinen leichter ein und lassen sich meist auch besser beruhigen.

Die verschiedenen Typen der Babywiege

Die Kufenwiege

Hier handelt es sich um die klassische Babywiege, An beiden Enden ist sie mit halbrunden Kufen ausgestattet und kann somit den Schlafplatz des Kindes zum Schaukeln bringen. Es gibt Modelle, bei denen unterhalb der Kufen auch Rollen angebracht sind. Damit lässt sich die Kufenwiege relativ leicht transportieren. Damit die Schaukelfunktion hergestellt wird, klappt man die Rollen einfach nach oben.

Die Pendelwiege

Das Gestell der Pendelwiege steht fest. Die eigentliche Wiege wird durch die Aufhängung an den beiden Enden bewegt. Dank einer Feststellfunktion kann das Wiegen unterbrochen werden. Dazu wird ein Bolzen durch das Gestell und durch den Wiegekorb geschoben. Damit kann verhindert werden, dass aktive Kinder die Pendelwiege alleine zum Schaukeln bringen und dadurch herausfallen können. Pendelwiegen sind in der Regel mit feststellbaren Rollen versehen, sodass sie leicht transportiert werden können. Die Rollen können für mehr Stabilität auch demontiert werden.

Die Hängewiege

Sie eignet sich für die Deckenbefestigung, wobei aber auch andere Montagemöglichkeiten denkbar sind. Durch spezielle Schaukelhaken, passende Dübel und stabile Zugseile wird die Sicherheit des Babys garantiert. Die Hängewiege kann sowohl vor vorne nach hinten wie auch seitlich schaukeln. Die Höhe des Korbes kann dabei individuell eingestellt werden. Durch Federn, die zwischen der Deckenbefestigung und dem Hängekorb montiert werden, besteht die Möglichkeit des Auf- und Abwippens des Korbes. Diese Bewegungen erinnern das Baby an die Bewegungen im Mutterleib.

Vorteile

  • Wiegebewegungen in alle Richtungen möglich
  • Sanftes Auf- und Abwippen durch eine Feder
  • Höhe individuell anpassbar
  • Oftmals belastbarer als eine Standwiege

Nachteile

  • Ortsgebunden
  • Montage oftmals aufwendiger, da die Montage an der Decke oder Ähnliches nötig ist

Wie sinnvoll ist eine Babywiege?

Eine Babywiege bietet eine Reihe von Vorteilen für Mutter und Kind.

  1. Sie ist mobil und kann überall mit hingenommen werden
  2. Durch sanfte Schaukelbewegungen wird das Baby beruhigt
  3. Einige der Babywiegen können als Beistellbett umfunktioniert werden

Worauf sollte man beim Kauf einer Babywiege achten?

  1. Die Abmessungen – Mit den Abmessungen sind auf der einen Seite die Außenmaße gemeint und auf der anderen Seite die Größe der Liegefläche. Hier gilt jedoch nicht, umso größer desto besser, denn schließlich will man mit der Babywiege mobil sein und sie innerhalb des Hauses transportieren.
  2. Die Altersempfehlung – Die Hersteller geben meist Altersempfehlungen für die Babywiege. Meist ist diese auf 6 Monate begrenzt. Viel wichtiger als die Altersempfehlung ist aber das zulässige Maximalgewicht.
  3. Das Material und die Verarbeitung – Die meisten Babywiegen sind aus Holz. Daher sollte man hier sehr genau auf die Verarbeitung achten, denn abstehende Splitter können zu Verletzungen des Babys führen. Des Weiteren sollte die Babywiege in jedem Fall stabil sein.
  4. Die Qualität der Rollen – Meist sind die mitgelieferten Rollen mangelhaft und bestehen oftmals aus billigem Plastik. Sie lassen sich daher nur schwer schieben oder rollen. Bei einigen Modellen knicken die Rollen sogar ab und sorgen somit für eine große Gefahr. Diesem kann man aber entgehen, indem man sich aus dem Baumarkt hochwertige Rollen besorgt und diese nachträglich montiert.
  5. Die Ausstattung – Meist werden Babywiegen als Komplettset verkauft. Dazu gehören die Matratze, das Kopfkissen, die Decke, die passende Bettwäsche, das Nestchen, der Himmel und die Himmelstange. Jedoch sind die Matratzen meist sehr dünn und von minderer Qualität. Beim Kauf einer Matratze sollte man auf Material und Luftdurchlässigkeit achten. Die Bezüge der Matratze sollten abnehmbar und auch zum Waschen sein.
  6. Die Feststellfunktion – Einige Modelle der Babywiegen verfügen über eine Feststellfunktion, sodass man die Wiege fixieren kann. Das Baby kann so im Schlaf die Wiege nicht zum Schwingen bringen.

Worauf sollte man trotz Babywiege achten?

Damit das Baby gesund und sicher schläft, sollten man einiges beachten

  • Die Raumtemperatur sollte zwischen 16 und 18 Grad liegen
  • Das Baby sollte in der ersten Zeit möglichst im Elternschlafzimmer schlafen
  • Es sollte nicht im Raum geraucht werden
  • Kuscheltiere oder Kissen haben nichts in der Babywiege zu suchen
  • Ein Schlafsack ist besser als eine Bettdecke
  • Die Matratze sollte fest und luftdurchlässig sein
  • Ausreichend Belüftung rund um die Babywiege
  • Das Baby sollte niemals eine Mütze beim Schlafen tragen
  • Das Baby sollte nicht unbeaufsichtigt auf dem Bauch schlafen

Der Testsieger

Im aktuellen Babywiege Test wurde die KOKO Pendelwiege PIA Testsieger. Diese Wiege besteht aus Kiefernholz und ist mit Plastikrollen versehen. Sie hat eine Liegefläche von 90 x 40 cm und eignet sich für Babys ab der Geburt bis zu einem Altern von 6 Monaten oder einem Maximalgewicht von 15 kg. Die Wiegefunktion kann festgestellt werden. Gleiches gilt für die Rollen. Die Babywiege entspricht dem Öko Tex Standard 100. Zur Ausstattung der Babywiege gehören eine Kaltschaummatratze, Kissen, Decke, Bettwäsche, Nestchen, Himmel und Himmelstange. Die Matratze ist mit einem abnehmbaren und waschbaren Bezug versehen.

Der Preis-Leistungs-Sieger

Das Roba Komplettwiegenset wurde zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt. Die Wiege besteht aus MDF- und Massivholz. Die Rollen sind aus Plastik. Die Wiege hat eine Liegefläche von 90 x 40 cm und eignet sich für Babys ab der Geburt bis zu einem Altern von 6 Monaten oder einem Maximalgewicht von 15 kg. Die Rollen und die Wiegefunktion können festgestellt werden. Zum Set gehören eine Vliesmatratze, Kissen, Decke, Bettwäsche, Nestchen, Himmel und Himmelstange. Die Wiege ist frei von Gerüchen und lässt sich einfach aufbauen.