Skip to main content

Die beliebtesten Babybetten 2018

Nestchen Babybett

Das Babybett ist das erste eigene Zuhause Ihres Nachwuchses. Hier soll es sich wohl und geborgen fühlen. Es soll die Umstellung vom engen und dunklen Bauch der Mutter in die reale Welt finden und wo funktioniert das besser als im Bettchen beim schlafen? Der Einzelhandel bietet viele verschiedene Modelle mit und ohne Nestchen, mit und ohne Betthimmel oder aber auch als Bett oder Wiege an.

Hierbei variieren die Preise sehr stark, da es sowohl Markenhersteller als auch No-Name Marken Hersteller gibt. Für Sie stellt sich dann natürlich die Frage welches Bett für Ihr Kind das beste Bett ist oder ob es doch lieber eine Wiege für die ersten Wochen sein soll. Und vor allem ob es ein Bettchen mit Nestchen sein soll oder doch lieber eines ohne Nestchen werden soll.

Um ein wenig Licht in die Entscheidung zu bringen bzw. Ihnen die Entscheidung ein wenig zu erleichtern wird im folgenden auf die Vor- und Nachteile eines Bettchens mit Nestchen eingegangen, sowie Hinweise zur Auswahl und zu den Befestigungsmöglichkeiten gegeben.

[amazon bestseller=“babybett nestchen“ template=“vertical“ grid=“4″ items=“12″]

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Babybett mit Nestchen achten?

In erster Linie ist es wichtig, dass das Nestchen für das vorhandene Bettchen eingesetzt werden kann bzw. das es passend ist. Sollte dies nicht der Fall sein, sehen Sie sich nach einer Alternative um. In den meisten Fällen bieten die Betthersteller passend zu Ihren Betten das passende Zubehör an. Sehr wichtig ist es darauf zu achten, dass das Nestchen nach Möglichkeit durch Klett- oder Druckknopfverschlüsse am Bettchen zu befestigen ist.

Müssen Sie das Nestchen mit Schnüren am Bett befestigen kann dies ein enormer Risikofaktor werden. Kinder, ganz besonders Babys und Kleinkinder versuchen alles in Ihre Hände zu bekommen was Fäden und Schnüre sind. Einfach weil alles interessant ist was sich bewegt oder greifbar ist. Daher bitte darauf verzichten bzw. die Schüre so befestigen das sie nicht in das Bettchen hinein ragen.

Des Weiteren ist es sehr wichtig darauf zu achten, wo das Nestchen hergestellt wurde und wie es verarbeitet ist. Chemische Substanzen, welche oft im asiatischen Raum eingesetzt werden, können die Atemwege beeinträchtigen, da sie Stoffe enthalten welche oftmals sogar gesundheitsbedenklich sind.

Ebenso wichtig ist die Verarbeitung, da ein Nestchen mit Kunstfasern zur Isolierung gefüllt sind sollte die Verarbeitung exakt sein. Lösen sich einzelne Nähte bzw. befürchten Sie, dass die Nähte keinen langen Bestand haben, lassen Sie die Finger von dem Nestchen. Kleinteile der Materialien könnten von den Babys verschluckt werden. Spezielle Gütesigel und Normen helfen Ihnen zu entscheiden wie unbedenklich das Nestchen ist.

Wozu dient ein Nestchen am Babybett?

Ein Nestchen am Babybett dient dazu dem Kind Ruhe und Geborgenheit zu vermitteln, aber auch um es vor Zugluft zu schützen. Ein Weiterer wichtiger Punkt ist, dass ein Nestchen das Babybett abpolstert und so das kleine, in den ersten Monaten noch sehr weiche, Köpfchen in aufregenden Nächten geschützt ist. Es gibt verschiedene Meinungen und vor allem auch verschiedene Ausführungen von Nestchen.

Es gibt Sie halbhoch oder komplett hoch entsprechend dem Gitter des Bettes.

Es gibt Sie für den Kopf- und Schulterhöhenbereich aber auch um das komplette Bettchen einzupacken.

Wichtig ist zu beachten, dass es bei hohen Temperaturen einen zusätzlichen Wärmestau im Babybett erzeugt, weshalb in den Hochsommer Monaten auf ein Nestchen und auch auf einen Betthimmel verzichtet werden sollte. Lassen Sie im Sommer die Notwendige Luft im Bettchen zirkulieren.

Die Befestigung des Nestchens am Bett des Babys

Babybett NestchenDie wohl gängigste Befestigungsmethode des Nestchens am Bett ist es im Bereich der Gitter zu verschnüren. Dabei werden die Bänder an jeder zweiten bis dritten Strebe des Bettes befestigt. Bei einigen Nestchen ist auch eine Befestigung am oberen Rand des Bettchens notwendig.

Die Schnüre sollten sehr fest gebunden werden, sodass Ihr Baby die Schnüre auf keinen Fall lösen kann. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass keine Bänder mehr umher hängen, so dass sich das Baby nicht damit verletzen kann.

Am besten ist es eine kleine, sehr feste Doppelschleife zu binden, in welche die Hand des Kindes auf keinen Fall passen darf um sich nicht darin zu verfangen. Am günstigsten ist es wenn Sie darauf achten, dass Sie eine andere Befestigungmethode finden. Beispielsweise könnten Sie ein Nestchen kaufen beim dem die Bänder sich nach Außen binden lassen.

Ein andere Möglichkeit ist es ein Nestchen auszuwählen, bei dem sich die Befestigungsbänder verstecken lassen. Die wohl sicherste Variante ist ein Nestchen mit Klettverschluss oder Druckknöpfen auszuwählen. Hierbei wird vermieden, dass sich das Baby in Bändern verletzen kann. Ein weiterer Vorteil bei dieser Variante ist, dass das Nestchen schnell abgenommen werden kann und so schnell gewaschen werden kann.

Wichtig ist es weiterhin darauf zu achten dass das Nestchen so befestigt ist, dass nicht das komplette Bettchen umschlossen ist, Eine komplette Umrandung des Bettchens würde die Zirkulation im Bett und somit die Luftzufuhr und letztendlich die Gesundheit des Babys gefährden. Daher ist es sinnvoller ein Nestchen auszuwählen, welches nur im Kopf- und Schulterbereich angebracht wird. Dies hat auch den Vorteil das Ihr Baby nicht komplett von der Welt um sich herum abgeschottet ist.

Nestchen – Sinnvoll oder nicht?

Nicht jeder ist von einem Nestchen überzeugt. Es gibt verschiedenste Theorien ob Nestchen sinnvoll sind oder nicht, ob sie gefährlich sind oder nicht. Eindeutig geklärt sind diese Dinge nicht, was wohl auch daran liegt, dass z. B. der plötzliche Kindstod nach wie vor nicht geklärt ist, bei dem die Babys einfach aufhören zu atmen und ersticken. Dieser Aspekt wird immer wieder in verschiedensten Foren angesprochen. Belegt ist diese Theorie jedoch keinesfalls.

Einige Theorien sagen, dass es daran liegen kann, dass durch ungenügende Luftzirkulation sich diese im Bettchen stauen kann. Daher könnte es zur Not mit der Atmung kommen. Eine wirkliche Gefährdung geht eher von nicht ordnungsgemäßen Schnüren zur Befestigung aus.

Mit der ordnungsgemäßen Befestigung jedoch bietet ein Nestchen durchaus einen sinnvollen Mehrwert. Weitere positive Aspekte liefern die Theorien, die eigentlich sinnvolleren, dass Nestchen das Baby vor Zuluft und Kälte schützen. Weiterhin bieten diese Bettchen Umrandungen dem weichen Babykopf Schutz.

Kompakt pro und contra – was spricht für ein Nestchen und was dagegen?

pro

  • vermittelt dem Baby ein wohliges Gefühl
  • schenkt ihm die Nähe und Enge wie im Bauch der Mama
  • schützt vor Zugluft und Kälte im Winter bzw. an kälteren Tagen oder aber beim Lüften
  • schützt das weiche Köpfchen des Babys
  • schallschützend und isolierend
  • anpassbar an jedes gängig Babybett Modell, in jeder beliebigen Farbe und mit jedem erdenklichen Muster

contra

  • die Zirkulation im Babybett funktioniert mitunter nicht richtig
  • Frischluftzufuhr nicht uneingeschränkt möglich
  • bei hohen Temperaturen nicht anwendbar
  • Schüre zur Befestigung können Gefahren für Babys darstellen

Fazit

Alles in allem müssen Sie selber entscheiden und abwägen ob ein Nestchen im Bett Ihres Babys sinnvoll ist oder nicht. Sie müssen sich Ihre eigene Meinung bilden. Grundsätzlich muss man jedoch sagen, dass ein Nestchen einen Mehrwert bietet und eine gängige und durchaus sehr angenehme Ausstattung für das Babybett bedeutet.

Babys können uns noch nicht mitteilen ob Ihnen dies gefällt oder nicht. Aber die Vorteile wiegen deutlich mehr als die Nachteile, weshalb man grundsätzlich sagen muss, dass jedes Elternteil selbst entscheiden sollte, es aber grundsätzlich weniger dagegen als dafür spricht. Es gibt keine eindeutigen Meinungen darüber gibt ob diese gut oder schlecht sind.